Backofenfest

Im Jahre 1887 wurde auf dem Anwesen Vonend in Raubersried am Weg nach Sorg
ein typisch fränkischer freistehender Backofen vom Maurermeister Michael Egensteiner 

errichtet.

 

 

Um 1977 erhielt der Heimatverein den Hinweis, dass der Backofen
für die Schaffung einer neuen Zufahrt in den Hof des Anwesens
abgerissen werden soll. Kurz entschlossen hat der „Harte Kern“
des Vereins mit Unterstützung der Gemeindearbeiter den
Backofen Schicht um Schicht abgetragen und auf dem Lagerplatz
der Gemeinde  zwischengelagert. Alles wurde zeichnerisch f
estgehalten und gekennzeichnet.

 

 

Das Backofenfest

 

1982 fand sich neben dem Mosthaus ein Grundstück,

auf dem dann der Backofen neu errichtet werden konnte.

Entsprechende Fachleute wurden gefunden – was nicht

einfach war -- und so konnte Ende des Jahres die

Einweihung unter Mitwirkung vieler Freunde des Vereins

stattfinden.

Seit dem Jahr 1987 feiern wir am 

ersten Sonntag im September unser Backofenfest an der
Zandersstraße.

 

Dieser Termin ist fester Bestandteil der Geselligkeit
im Vereinsleben Mit musikalischer Begleitung wird das frisch gebackene Brot als
Schinken-, Wurst-, Käse- oder Butterbrot verzehrt, dazu reichen wir Bier, Wein,
Apfelsaft oder Wasser. Für den Verzehr in den nächsten Tagen werden zusätzliche
Brotlaibe gebacken und verkauft.

 

Technik: Bei einer Befüllung des Ofens werden ca. 30 Brotlaibe „eingeschossen“, die

bei einer Temperatur von ca. 250 ºC vorgebacken und mit ca. 180 ºC ausgebacken

werden, was ca. 1,5 bis 2 h dauert Auf dem Backofenfest können Sie selbst und

besonders die Kinder diese alte Tradition des Brotbackens erleben.